Samstag, 22. Februar 2014

Der Archevater des Letzten Testaments


Ob Moses, Abraham Jesus oder Gott - die Bibel ist ein Sammelsurium an Männern, Vätern und Söhnen, die sich nicht unbedingt immer grün sind, aber seiner Familie kann bekanntlich niemand entkommen. Der Schauspieler und Theatermacher Niklas Leifert nimmt die Väter und Vatersväter auseinander und performt beim 100° Grad den finalen Teil der biblischen Testamente, „Das letzte Testament“.

Für das 100Wort Blog hat der Theatermacher die Strichmännchenfigur unserer Redakteurin Lara Sielmann zum Vaterarchetypen des Letzten Testaments umgewandelt.
  

Lieber Niklas Leifert, jedes Testament hat seine hervorstechenden Vaterfiguren, wie sieht die Archevaterfigur des Letzten Testaments aus und was sagt Eva dazu?

  
Ein Testament ist eine rechtsverbindliche Verfügung, eine Regelung für den Erbfall. Tritt er ein, gibt es laut „Das Letzte Testament“ gerade keine Vaterfigur mehr, auf den die Verantwortung abgewälzt werden könnte. Eva kommt in meiner Performance nicht vor. Wahrscheinlich würde sie sagen: „Geht’s hier zum Paradies?“ und „Bekomme ich eine zweite Chance?"
//ls

Niklas Leifert 
Das letztes Testament
Samstag, 18 Uhr
Sophiensaele 213
 

Keine Kommentare :

Kommentar posten