Sonntag, 23. Februar 2014

Please come closer


Benjamin Pohlig | Dance Yourself Clean (Or: Where do we go from here)

I never know how to start this piece because I can't really say what it's about. Please come closer. Benjamin Pohlig vermisst in Dance Yourself Clean Zwischenräume und Zuschauer, Utopien und Nervositäten. Stelle dich einem Fremden vor. Stelle dich vor mich. So nah, bis  nichts mehr zwischen uns passt. Tanz mit mir. Individualreviere werden geschrumpft, fremden Köpfen die Hand aufgelegt, im Kollektiv gegroovt. Als sich die Traube schließlich voneinander löst, entsteht ein Riss im Raum, in der Leerstelle schwingt noch die Energie von gerade eben. This is the space we share now. Ende. Dabei will ich noch gar nicht gehen.

//ar

Keine Kommentare :

Kommentar posten