Samstag, 22. Februar 2014

Hello Kitty

Liebes Tagebuch, ich habe sie endlich gefunden.  

Das war in einem dunklen Raum. Sie kam in einem Schneeanzug, ein Katzenkäfig auf ihrem Kopf. Sie sprach: „Drin in mir, da wohnt eine Mieze. Die ist nun auf der Suche nach Milch.“ Dann zog sie sich aus, war halb nackt darunter. „Ich kuschle gern“, das sagte sie. „Schlafe viel, mag Fleisch und Spazieren. Mein Gesicht, das wasch ich am Tag fünfzehnmal.“ Sie sang mir was vor, sang ganz leise. Der Text ging: Miau Miau Miau. Sie tanzte, sprach zitternd ihr Mauzifest, sagte: „Katzenfrauen-Power, das ist bedingungslose Liebe.“ 

 









Liebes Tagebuch, dann ging das Licht wieder an.

//mp


Keine Kommentare :

Kommentar posten